Umgang mit Stammtischparolen


Termin Details


Nicht nur am Stammtisch, sondern auch unter Freunden, in der Schule, am Arbeitsplatz, im ehrenamtlichen Engagement und manchmal sogar innerhalb der eigenen Familie begegnen sie uns nahezu täglich – STAMMTISCHPAROLEN . In der Diskussion um Neuzuwanderung und Flucht werden sie hasserfüllt geäußert. „Asylbetrug“, „Asyltourismus“ „ schmarotzende, kriminelle Ausländer “„Unterwanderung der Gesellschaft durch Islamisten“ etc.

Stammtischparolen sind beliebt. Sie sind einfach, teilen in Schwarz und Weiß, benennen Schuldige. Aber sie sind haltlos, rassistisch, sexistisch.

In der Arbeit mit Geflüchteten ehrenamtlich Tätige, aber auch Profis werden mit solchen Parolen konfrontiert. Wie geht man mit solchen Sprüchen um? Weghören? Ignorieren? Dagegen argumentieren? Viele fühlen sich hilflos, wissen nicht wie sie reagieren sollen.

 

Anhand erlebter Stammtischparolen der Teilnehmer des Workshops soll in praktischen Übungen die angemessene Umgangsweise mit solchen und anderen Parolen eingeübt werden. Außerdem gibt es Hintergrundinformationen und Erklärungen, wie es zu solchen diskriminierenden Äußerungen kommen kann.

Dieser Workshop ist gedacht für in der Flüchtlingsbetreuung ehrenamtlich Tätige und Pädagogen in Schulen und anderen Bereichen des Erziehungs- und Sozialwesens in den Städten und Gemeinden in Bereich Wittgenstein

Er wird veranstaltet vom Kommunalen Integrationszentrum des Kreises Siegen Wittgenstein in Kooperation mit den Integrationsbeauftragten der Stadt Bad Berleburg.

Referenten:

Gül Ditsch, Integrationsagentur des VAKS e.V. (Verein für Soziale Arbeit und Kultur)

Emetullah Hokkaömeroglu,  (Integrationsagentur des AWO Kreisverband Siegen-Wittgenstein)

Veli Aydin, (Kommunales Integrationszentrum Siegen- Wittgenstein)

Datum: Dienstag, den 7. November 2018 von 13:30 Uhr bis 17:30 Uhr

Ort: Berufskolleg Wittgenstein,        Am Breitenbach 1 ,        57319 Bad Berleburg

Die Teilnahme an dem Seminar ist kostenfrei